Fahrrad + Ski

[Gesamt:6    Durchschnitt: 4.5/5]

Fahrrad + Ski
Linke Wienzeile 124/128
1060 Wien
Tel.: 01/59 78 288 oder 0664/100 46 59
office@fahrrad-ski.at
www.fahrrad-ski.at

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 9-12 und 14-18 Uhr
Sa: 9-12:30 Uhr

Man wird von einem diplomierten Sportlehrer bei Fragen zu Fahrrädern oder Ski und Snowboards beraten, es gibt Gebrauchtes wie Neues und auch Service & Reparatur von Rädern sowie Wintersportartikeln, es wird dort also zweigleisig gefahren. Als neuer Schwerpunkt sind Stadtfahrräder – auch Citybikes genannt – dazugekommen. Dank der hauseigenen Werkstatt kann ein Rundum-Servicepaket geboten werden, Fahrräder und Winterausrüstungen können hier nicht nur gekauft, sondern auch ausgeliehen werden.

 

 

3 Comments
  1. Fahrrad Service Heinz Csarmann

    Ich bin ein leidenschaftlicher Radfahrer. Doch alle paar Monate habe ich ein Problem: Ein Schlauch hat plötzlich ein Loch, ich habe einen Patschen. Der Deutsche sagt: Einen Platten. Da ich zwar einiges kann, aber gewisse Dinge auch wieder nicht, wozu das Flicken eines Patschen eben gehört, bleibt mir in solchen Fällen oft nichts anderes über, als mein Fahrrad in kundige Hände zu geben, die auch nicht allzu weit entfernt sein dürfen. Im 6. Bezirk habe ich Glück:
    Der diplomierte Sportlehrer Heinz Csarmann in der Linken Wienzeile 128 übernimmt das gerne, das kostet zwar achtzehn Euro, erspart mir aber viel Ärger mit neuen Löchern, die beim Patschenpicken nun mal entstehen können. Er wechselt einfach den Schlauch und nach zwei Tagen kann ich das Fahrrad wieder abholen.

    Er hat auch viele Gebrauchträder, ich habe schon einige bei ihm gekauft. Außerdem verleiht er Skier und Stöcke. ^Das kostet pro Tag 22 Euro, pro Wochenende 36 Euro und pro Woche 95 Euro.
    4/5 Sterne

  2. Etwas außerhalb der geschäftigen Einkaufsstraßen liegt in der Linken Wienzeile dieses kleine Geschäft, das Tür an Tür mit einer großen Werkstatt liegt.

    Die Auswahl an gebrauchten Rädern ist übersichtlich- nur wenige 28er standen bei meinem letzten Besuch zur Verfügung. Und weder spezielle Wünsche wie Hollandrad (ok, das ist sowieso schwierig in Wien) oder Weißwandreifen konnten erfüllt werden. Dafür waren die Räder in einem sehr guten Zustand- repariert und gepflegt – und viele alte „Retro-Räder“ waren dabei.

    Um 120 Euro kostet ein gebrauchtes Rad, was ich sehr teuer finde, aber wenn man sicher gehen will, dass man ein funktionsfähiges Rad bekommt, dann ist dies eine gute Adresse.

    Der Verkäufer bietet auch wunderschöne alte Waffenräder an und berät gut und gerne.
    4/5 Sterne

  3. Leider für Skiservice nicht empfehlenswert!

Hinterlasse einen Kommentar