Roadbiker

[Gesamt:14    Durchschnitt: 3.7/5]

Roadbiker

Praterstr. 29
1020 Wien
Tel.: 01/26 45 381
wien2@roadbiker.at
www.roadbiker.at 

 

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 10-18:30 Uhr
Sa: 09-16:30 Uhr

 

Ein weiterer Shop der Citybiker/Mountainbiker-Gruppe. Neben dem klassischen Bike-Verkauf wird natürlich auch Fahrrad-Service und -Reparatur geboten.

 

12 Comments
  1. Habe mir beim Roadbiker.at gestern ein Fahrrad gekauft..

    beste beratung, engelsgeduld (bin sehr wissbegierig) und
    sehr zuvorkommend in der preisgestaltung/-verhandlung…

    wer was für das Fahrrad brauch ist dort bestens aufgehoben

    Meine wärmsten Empfehlungen
    5/5 Sterne

  2. Letztklassiges Geschäft. Ich hatte bei Roadbiker vor einiger Zeit ein Kryptonite-Schloss gekauft, das mit 70 Euro teuer war. Seit zwei Tagen kann ich das Schloss nicht mehr aufsperren, mein Fahrrad somit fest versperrt und nicht nutzbar. Eigentlich wollte ich nur ins Geschäft gehen, um einen Ersatz Schlüssel nachzubestellen. Bevor ich überhaupt dies äußern konnte, empfahl mir der nervös hin und herlaufende Inhaber des Geschäftes, doch einen Aufsperrdienst zu beauftragen, mein Fahrradschloss zu öffnen; bzw. das Geschäft zu verlassen, da ich langweile, um den heißen Brei rede; ich möge doch zum Salzamt gehen. Bzw. versuchte er mir einzureden, dass ich das Schloss wahrscheinlich gar nicht dort gekauft hätte, da dieser Schlossmarke seit 5-6 Jahren nicht mehr verkauft würde.

  3. War gestern beim Roadbiker und wurde wie immer top beraten und auch mein Rad wieder perfekt eingestellt. Und nachdem das bisher immer so war und ich mittlerweile mit jedem „Radanliegen“ nur mehr zu ihnen gehe, kann ich dieses Geschäft wirklich jedem wärmstens empfehlen – ganz egal ob man sich ein Rad kaufen will, eine Reperatur benötigt oder einfach nur ein neues Licht braucht.

  4. War gestern beim Roadbiker und wurde wie immer top beraten und auch mein Rad wieder perfekt eingestellt. Und nachdem das bisher immer so war und ich mittlerweile mit jedem „Radanliegen“ nur mehr zu ihnen gehe, kann ich dieses Geschäft wirklich jedem wärmstens empfehlen – ganz egal ob man sich ein Rad kaufen will, eine Reparatur benötigt oder einfach nur ein neues Licht braucht.

  5. Bin begeisterter Radfahrer und kenne so ziemlich jedes Fahrradgeschäft in Wien und Umgebung.
    Zum Glück habe ich auch den Roadbiker auf der Praterstrasse auf meinem Radar gehabt. Der Laden ist top gepflegt, das Zubehörsortiment sehr interessant und mehr als ergiebig. Helme, Schuhe, Trikots etc. in sämtlichen Größen verfügbar ( ich war richtig baff). Das ‚Wichtigste‘, die Fahrräder sind top präsentiert und es ist für alle Alters- und Preisklassen das passende Bike vorhanden. Last but not least finde ich das Team Vorort schlichtweg genial, da sämtliche Mitarbeiter kompetent, zuvorkommend und überaus freundlich sind und sich jedes Problems annehmen und lösungsorientiert und kundenfreundlich denken. Egal ob Lehrling, das Team in der Wekstatt oder der Inhaber des Ladens.

    Mein Fazit: wenn jemand ein richtig geiles Einkaufserlebnis in einem coolen Laden mit genialen Bikes nicht missen möchte, muss dort einfach hingehen.

  6. Ich bin seit meinem ersten Rennrad zufriedener Kunde bei Roadbiker und schicke auch regelmäßig Freunde und Bekannte hin. Als Specialized Fan ist für mich dieses Geschäft klarerweise die Nummer 1 in Wien.

    Gerne nimmt sich das freundliche Team (ACHTUNG an Andersdenkende: wie man in den Wald ruft…) zB.: Zeit das Projekt „neues Fahrrad“ gemeinsam in Angriff zu nehmen und steht jedem Kunden mit Wissen, Rat und Tat gerne zur Seite; sinnvolle Konfiguration des Neurads, Zubehör, Bekleidung, richtige Sitzposition, etc.

    Das Service klappt auch immer hervorragend (ein Lob ans Mechaniker-Team!) und man kommt im Normalfall auch recht kurzfristig zu einem Termin.
    Sollte es Garantiefälle geben, werden diese auch sehr zuvorkommend und rasch abgewickelt.

    Während der wärmeren Monate im Jahr gibt es für Kunden gemeinsame Rennrad Ausfahrten mit dem Roadbiker Team und sobald es kälter und dünkler wird, geht’s mit adäquater Beleuchtung zu Nightrides. Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer oder einfach nur Spaß in der Gruppe haben – mir gefällt’s, also bin ich regelmäßig dabei.

    Fazit: gehet hin und kaufet lokal!

  7. nach einigen jahren unzufriedenheit mit vielen wiener radshops und sportsupermärkten bin ich irgendwann, nach der übernahme von bike attack durch den roadbiker, auf ebendiesen gestoßen und muss sagen, dass ich mich hier sehr gut aufgehoben fühle. mittlerweile habe ich schon einige räder und zubehör dort gekauft und bin nie enttäuscht worden, lieferzeiten wurden eingehalten, beratung ist top und wenns mal garantiefälle gab (für materialfehler kann der händler ja nichts) so wurden die ausnahmslos und meist zug um zug abgewickelt! auch der hauptlieferant vom roadbiker lässt einen bei garantiefällen nicht im stich, auch nicht üblich in der fahhradbranche!
    zu der bewertung mit dem kaputten schloss weiter oben: bei jedem kauf bei einem händler gibts eine rechnung und es liegt im interesse des käufers, diese aufzubewahren um sie im fall des falles (schaden, garantieanspruch) vorweisen zu können. damit gäbs keine unklarheiten mehr wo das schloss gekauft wurde.

  8. Vorweck: Richtig Schlechter Laden, genauso die gesamte Kette.
    Inkompetent, Unfreundlich, Überheblich, Eingebildet, kein „absolut“ kein Sachverstand, Unmotiviert, Gelangweilt, Augenverdreher.

    War am Samstag gegen 14 Uhr drinnen um mir eine Kette / bzw ein Ersatzglied zu kaufen da sie am Verschluss gerissen ist. Der Grund warum ist ganz einfach, der Verschluss vom Zahnkranz hat sich gelockert und einen größeren Spalt gebildet, beim schalten hat sich die Kette schräg verklemmt, das kleinste Zahnrad ist leicht nachgerutscht und hat den Verschluss rausgeschoben, also nicht wirklich ein Riss.
    Im Geschäft selbst bevor ich überhaupt richtig darin war, hat der Geschäftsführer schon als ersten vom Lager heraus geschaut und die Augen verdreht. Mit Mühe und Not ist er aufgestanden und hat sich dazu überwunden mich in seinem arroganten Ton zu fragen was wo er mir helfen kann.

    Ich sagte ihm das ich einen neuen Verschluss brauche und ein Glied. Er gleich darauf ohne überhaupt die alte Kette anzusehen oder den Kranz: Du brauchst eine neue Kette. Ich hab ihm nochmal gesagt, nein nur ein Glied plus Verschluss.
    Dann hat er gefragt wer die alte Kette montiert hat? Ich, hab ich gesagt. Daraufhin hätt ich ihm schon eine klopfen können.
    Er meinte, ist ja klar und hat die Augen verdreht.
    Das dieser Zyniker nicht weiß, dass ich mehrere Tausend Kilometer mit dem Bike im Jahr unterwegs bin, es selbst zusammengebaut habe, kann er nicht wissen, dennoch dieses eingebildete Verhalten verdient einen Handschlag.

    Er hat nur kurz die Zahnräder gezählt und ist dann ins Lage mir die Kette zu bringen.
    €25 + €6 für Montage hat er gemeint.
    Es ist ein Notkauf, Ersatzteile verkauft das…. wohl nicht freiwillig…
    Da es Samstag ist und ein Tag ohne Bike für mich nicht ertragbar blieb mir nichts mehr übrig außer..

    Natürlich haben die meinen Kranz nicht nachgezogen oder überhaupt bemerkt das er locker ist, zusätzlich die falsche Kette rauf gemacht, sie ist schlicht zu dick, sodass ich ein permanentes schleifen an den Zähnen habe.

    Auch bei der Frage um Öl für die Federgabel gab es nur eine Stumpfe Antwort und diese nicht freiwillig: Keine Ahnung, kauf dir eine neue.

  9. Vorige Woche ein Specialized Crux beim Roadbiker gekauft. Beste Beratung bez. Rahmen größte, Vorbau Länge, Bereifung usw. Feiner Shop mit nettem Ambiente, da braucht man nicht im Internet suchen und nachher ohne Fachwerkstätte dastehen.

  10. Reply
    Fritz Traunfellner 12. Januar 2017 at 11:15

    War heute im Store und hatte mit Martin und Karl zu tun – beide supersympathisch, menschlich einfach total okay … und letztendlich war mir Martin noch bez. Kaufpreises des Bikes, das ich wollte, sehr,- wirklich sehr entgegenkommend … Hab`dann nach Kauf und nachdem alles eingestellt, fixiert u erledigt war, eine längere Plauderei mit Karl ( über Gott & die Welt … u Radsport : ) gehabt u hab`den Laden tiptop zufrieden & seehr happy verlassen … Und möchte noch hinzufügen,- bei mir gab`s überhaupt keinen Versuch mir irgendwas aufzuschwatzen – ganz u gar nicht,- hatte ein Hiplok Schloß mit, das schon ziemlich ( Außenstoff) zerfranst ist u wollte Auskunft ob es ein „gutes, sicheres“ Schloß sei ( an sich, als Modell ) u Karl hat gemeint, das Schloß sei sehr gut … gar keine Veranlassung ein neues zu kaufen … die Hülle neu zunähen lassen beim Schneider u`gut is` ….
    Also ich fand`die Jungs voll okay ..
    Ps.: das Bike das ich kaufte, is`n Traum für mich, – aber ganz gewiss keines der hochpreisigen Modelle im Roadbiker … eher eines der günstigen .. Fazit,- Mich ..sehen die Jungs sicher öfter mal …

  11. Hab mir heute ein neues Rad bei Roadbiker gekauft; Radfahren war eher eine lästige Pflicht bisher, aber die Beratung von Paolo war so fein, er hat mir mehrere Optionen gezeigt, hat mir geholfen rauszufinden welches Rad zu mir passt und nach dem Probefahreb war das Radfieber bei mir geweckt! Endlich ein Rad dass mir passt (bin 1,60) und das wirklich Spass macht! Am Donnerstag hole ich es ab und freu mich jetzt schon auf die vielen Ausfahrten!!

  12. Leider habe ich dort keine guten Erfahrungen gemacht.
    Für eine Reparatur hatte ich einen Festpreis vereinbart.
    Als ich das Rad dann abholte, erklärte man mir, es sei teurer geworden.
    Dass es nur 50% mehr sei, als vereinbart, sei ohnedies noch ein entgegenkommen, denn normalerweise wäre es noch teurer geworden. Dabei fuchtelte der Besitzer mit seiner Rolex vor meinen Augen herum.
    Tja, irgendwo muss die Kohle für die Uhr ja herkommen …

Hinterlasse einen Kommentar